Story of HOPE: Schnelle Hilfe für 12 Kinder in Borceag, einer kleinen Stadt im Süden der Republik Moldau

Bedingt durch die Wirtschaftskrise sowie Ernteausfälle, sind die Menschen in Moldawien noch ärmer als zuvor. Das betrifft auch 12 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Sie waren bereits unterernährt und der extrem kalte moldawische Winter stand ihnen noch bevor.

Project HOPE e.V. hat mit der spontanen Hilfe von Medtronic und Beachcomber Hotels kurzfristig reagieren können und finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, um diese Kinder über den Winter mit Essen, warmer Kleidung und Schulutensilien versorgen zu können.

Diese Unterstützung geht Hand in Hand mit der holländischen Stiftung „MAX Maakt Mogelijk“, die vor Ort ein Gesundheitszentrum für ältere Menschen errichtet hat. Dort werden derzeit auch die Kinder betreut und erhalten regelmäßig eine warme Mahlzeit.

Man muss nur in die Gesichter der Kinder sehen, um zu wissen, dass es Ihnen wieder besser geht. Dennoch wird eine finanzielle Unterstützung auch weiterhin notwendig sein, da aufgrund nicht vorhandener Sozialleistungen und einem schwierigen Arbeitsmarkt in der Republik Moldau das Elternhaus dieser Kinder die Versorgung nicht leisten kann.

Helfen Sie mit, diesen Kindern auch langfristig eine Perspektive zu schaffen.

Seite empfehlen:

Google+

Project HOPE U.S.A. folgen:

Google+ YouTube