Ukraine

Engagement, das langfristig wirkt

Jeden Tag sterben Frauen und Neugeborene an vermeidbaren Ursachen. Helfen Sie Project HOPE, Leben zu retten.


Schwangere Frauen sind im Kriegsgebiet ohne dringend benötigte medizinische Versorgung
Charkiw ist mit rund 1,5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Ukraine und liegt im Nordosten des Landes. Zwischen Februar und Mai 2022 war sie Hauptangriffsziel und ist auch jetzt nur ca. 100 km vom Kriegsgebiet entfernt. Der schwere Beschuss in dieser Region hat schwangere Frauen und Mütter veranlasst, in die ländlichen Gebiete zu fliehen. Dort haben die Frauen kaum eine Möglichkeit für regelmäßige Arztbesuche, die jedoch in der frühen Phase der Schwangerschaft sowie während und nach der Geburt von entscheidender Bedeutung sind. Der Anfahrtsweg zur nächsten medizinischen Einrichtung, wo sie untersucht und betreut werden können, ist von dort aus erheblich länger. Aus diesem Grund bleiben die Schwangeren oft zu Hause und suchen nicht proaktiv ärztlichen Rat und Hilfe.

Ein Ausbau der Betreuung ist dringend erforderlich
Gerade in den ländlichen Gebieten gibt es keine umfassende oder ausreichende Betreuung rund um die Geburt. Der gravierende Mangel an hochqualifizierten Ärzten in dieser Region und die unzureichende Infrastruktur verschlimmern die Situation. Ein dramatischer Anstieg von unerkannten vorgeburtlichen Erkrankungen, Fehlgeburten und Frühgeburten ist die traurige Folge. Um diese Situation schnellstmöglich zu verbessern, bringt Project HOPE ein dreifaches Notprogramm auf den Weg.


Geschätzter Bedarf
Personal EUR 15.000,-
Geräte und Hilfsmittel EUR 40.000,-
Schulung EUR 35.000,-
Logistik EUR 10.000,-
TOTAL EUR 100.000,-

Mit der freundlichen Unterstützung von:

Machen Sie mit, dieses Notprogramm zu realisieren! Wir versprechen, dass jede Spende gezielt eingesetzt wird: in Aufwendungen für Personal, Geräte und Hilfsmittel sowie Logistik.

Jetzt für die Ukraine spenden

1. Ressourcen und Fachpersonal
Mit der Einstellung zusätzlicher Fachkräfte wird der kontinuierliche Einsatz von mobilen medizinischen Einheiten (MMUs) in den ländlichen Regionen gewährleistet. Für Schwangere wird so die Verfügbarkeit kompetenter Ansprechpartner:innen mit der notwendigen medizinischen Ausstattung verbessert und sichergestellt.

2. Medizinische Ausstattung
Ausgewählte Einrichtungen werden mit kompakten, mobilen Ultraschall- und Überwachungsgeräten ausgestattet. Dies ermöglicht eine gründliche Diagnose des Gesundheitszustands sowie die regelmäßige Kontrolle der werdenden Mutter und ihres Ungeborenen. Risikoschwangerschaften und Komplikationen werden somit frühzeitig erkannt.

3. Spezialisierte Fortbildung für Klinikpersonal zum Wohle aller Schwangere
Umfassende und spezialisierte Schulungen zur vorgeburtlichen Ernährung, zum Stillen sowie zur Pflege von Neugeborenen befähigen das Fachpersonal, wie Hebammen und Geburtshelfer, wichtiges Wissen rund um diese Themen anzuwenden und an alle betroffenen Frauen weiterzugeben. Dies motiviert die Fachkräfte und hilft dem Wohle von Schwangeren, Müttern, Kindern und der gesamten Familie.


Soforthilfe

Mit Beginn des Krieges lieferte Project HOPE e.V. umfangreiche großzügige Sachspenden von PHILIPS Avent, wie z.B. Baby-Flaschen, Schnuller, Hygieneartikel sowie Stillpakete für die Mütter (Milchpumpen, Stilleinlagen, etc.) in die Republik Moldau. Dort fand die Verteilung an die stark frequentierten umliegenden Flüchtlingszentren und Kliniken statt. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die schnelle und gezielte Spende, die ohne Umwege Tausenden von jungen Müttern und ihren Kleinen zugutegekommen ist.


Projektverlauf

5. September 2023

Projekte
Stethoskope für Kinder: Partnerschaft stärkt Gesundheitsversorgung in der Ukraine
5. September 2023

Stethoskope für Kinder: Partnerschaft stärkt Gesundheitsversorgung in der Ukraine

Zum Jahresende 2022 wurden wir von 3M Health Care mit einem besonderen Weihnachtsgeschenk überrascht. Für unsere Unterstützung der Gesundheitsversorgung in den Kriegsgebieten der Ukraine erhielten wir 12.000 pädiatrische Single-Patient Stethoskope. Sie wurden zu unserem niederländischen Logistikpartner „Vidotrans B.V.“ gebracht und gemeinsam mit „Sankt Augustin and friends hilft e.V." an verschiedene Rettungsstationen und Krankenhäuser in der Ukraine verteilt. Wir danken 3M Health Care für diese großzügige Spende und die Unterstützung unserer Arbeit. Die Art und Weise, wie hier erneut zusammengearbeitet wurde, zeigt, wie wichtig Partnerschaften nicht nur in diesen außergewöhnlichen Zeiten sind.

18. Juni 2023

Projekte
Gemeinsame Initiative bringt Hilfsgüter für Mütter und Neugeborene in die Ukraine
18. Juni 2023

Gemeinsame Initiative bringt Hilfsgüter für Mütter und Neugeborene in die Ukraine

Wenn Hilfe schnell ans Ziel kommen muss, benötigt man gute und verlässliche Partner. Ein solcher neuer Partner ist für uns „Sankt Augustin and friends hilft e.V.“. Gemeinsam mit ihnen und unserem Logistikpartner „Vidotrans B.V.“ konnten wir wichtige Hilfsgüter für Neugeborene in der Ukraine bereitstellen.

Weiterlesen

12. Februar 2023

Projekte
Neueste Entwicklungen - Hilfe für die Ukraine
12. Februar 2023

Neueste Entwicklungen - Hilfe für die Ukraine

In den letzten Monaten haben unsere Kollegen von Project HOPE International bereits Hunderte von Paletten mit dringend benötigten Medikamenten und medizinischen Hilfsgütern in die Ukraine geliefert. Außerhalb der Ukraine hilft unsere länderübergreifende Flüchtlingshilfe, den Geflüchteten beim Zugang zu der erforderlichen medizinischen Versorgung, einschließlich psychologischer Betreuung.

Weiterlesen

5. März 2022

News
Hoffnung für Flüchtlinge aus der Ukraine
5. März 2022

Hoffnung für Flüchtlinge aus der Ukraine

​In dem gewalttätigen Konflikt in der Ukraine wurden Zivilisten und medizinisches Personal getötet. Hunderttausende von Ukrainern sind auf der Suche nach Sicherheit aus ihrer Heimat geflohen. Unsere Kollegen von Project HOPE Balkans (hier Vlatko Uzevski u. Angel Jordanovski) liefern derzeit wichtige Medikamente und medizinische Hilfsgüter in die betroffenen Gebiete. Das Team mobilisiert rund um die Uhr medizinisches Personal und leistet Hilfe für Flüchtlinge und Familien, die nicht aus ihren Häusern in der Ukraine fliehen konnten. Project HOPE ist derzeit in der Republik Moldau, Polen sowie Rumänien im Einsatz.

Weiterlesen